Ein Kind der „European Science Foundation“ (1990-1994)

An der Wiege von Euro-Climhist steht das 1989 von Burkart Frenzel lancierte Projekt „European Paleoclimate and Man since the Last Glaciation“ der „European Science Foundation“ (ESF). Es war darauf angelegt, den Einfluss des Menschen auf das Klima zu klären. Lamb hatte umgekehrt nach dem Einfluss des Klimas auf die Menschheitsgeschichte gefragt und zu diesem Zweck 1979 eine internationale „Conference on Climate and History“ nach Norwich (England) einberufen. Sie vereinigte mehr als 250 Vertreter und Vertreterinnen der Geschichte, Geographie, Klimatologie und Archäologie, die bisher mehr oder weniger isoliert gearbeitet hatten. Die Historische Klimaforschung fand ihren Platz im ESF-Projekt in der Rekonstruktion von Witterung und Klima anhand von Dokumentendaten; Christian Pfister wurde mit der Leitung der entsprechenden Arbeitsgruppe betraut.